Klassisches Longieren mit Hund

Beim klassischen Longieren wird der Hund mithilfe von Körpersprache um den Kreis geschickt, während der Hundeführer im Kreis steht. Anfangs ist der Hundeführer noch dicht am Kreisrand und führt seinen Hund von da aus. Ziel ist es aber, dass der Hund von alleine im Kreis läuft, während der Hundeführer in der Kreismitte steht und seinen Hund nur mit seiner Körpersprache lenkt.

Durch das Longieren mit Hund werden unter anderem

  • die Mensch/Hund Bindung gestärkt,
  • Konzentration des Hundes,
  • die Ausdauer als auch der Muskelaufbau gefördert
  • und die Distanzarbeit geübt,
  • als auch der Bewegungsdrang des Hundes gestillt.

Variationen beim Longieren:

mit

  • mehreren Kreisen longieren,
  • zwei oder mehreren Hunden,
  • mehreren Hundeführern,
  • Cavalettis,
  • Frisbees,
  • Musik,
  • Apportierübungen.

 

Longieren dient auch der Vorarbeit für weitere Sportarten wie z.B.

  • Dancing Circle Dogs
  • JAD Dogs
  • für Richtungsanweisungen in der Hütearbeit oder beim Treibball
  • Distanzarbeit im Agility

 

Longieren ist für jeden Hund geeignet, egal ob jung oder alt, groß oder klein, dick oder dünn.

In dem Kurs wird auf den jeweiligen Kenntnisstand des Mensch/Hund Teams eingegangen.

Bitte mitbringen:

  • Leckerlies
  • ein beliebtes Hundespielzeug, das ihr werfen könnt, wie z.B. Futterbeutel oder Ball mit Schnur
  • ggf. eine Schleppleine

Der Kurs ist auf max. 4 Mensch/Hund Teams beschränkt.